Mediensucht und Internetsucht bei Kindern!

Die Zahlen sind eindeutig. Studien bestätigen, in der Pandemie nimmt die Internetsucht bei Kindern exorbitant zu. Der Medienkonsum bei Kindern ist um ein Vielfaches gestiegen. Normale Alltagsabläufe, die Kindern bisher einen verlässlichen Rahmen boten, wie Schule, Freizeitaktivitäten, Freundschaftsbesuche, und Sportmöglichkeiten sind seit Wochen nicht möglich. Da ist es naheliegend, dass Kinder nach Kompensation suchen und häufiger zum Tablet oder Handy greifen. Ihr Medienverhalten ändert sich grundlegend.

Dem etwas Aktives entgegenzusetzen, überfordert häufig die eh schon durch Homeschooling und Homeoffice überstrapazierten Eltern. Was also tun, damit Kinder nicht zunehmend in die Spirale von Langweile und daraus folgend in die Internetsucht geraten? Wie können wir Kinder schützen und Handy Sucht bekämpfen?

Prävention ist das Zauberwort! Der Berliner Kinderbuchverlag Traumsalon edition hat sich dem Thema Mediensucht und Internetsucht bei Kindern angenommen und kindgerecht in einem Bilderbuch verarbeitet, um Kinder für die möglichen negativen Auswirkungen von Internetsucht zu sensibilisieren und einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zu fördern.

Dieses Buch arbeitet nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern bietet, mittels einer liebevoll illustrierten Geschichte, Kindern und ihren Erwachsenen einen Ansatz, um Medien- und Internetsucht besser zu verstehen und etwas dagegen unternehmen   zu können!

Als konkrete Alternative zum Abdriften in die Internetsucht propagiert das Buch: Echte Freundschaft mit echten Kindern in der realen Welt!

 

 

Handy Sucht bekämpfen – Was tun gegen Medien- und Internetsucht bei Kindern?

Inzwischen ist allgemein anerkannt, dass Kinder die Hauptleidtragenden der Corona Pandemie sind. Alles was bisher ihren Alltag strukturierte und ihnen einen sicheren und verlässlichen Rahmen bot, fällt seit Monaten für sie weg. Kein Wunder also, dass sie mittels Computer und Handy Wege zur Zerstreuung und Unterhaltung suchen. Produzenten der Spiele- und Unterhaltungsindustrie schaffen unablässig neue Angebote, deren Ziel es ist, Kinder davon abhängig zu machen mit der Folge, dass immer mehr von ihnen in der Medien-Internet- und Youtube Sucht landen.

Wie können wir Kinder schützen vor Internet- und Youtube Sucht? Welche Möglichkeiten gibt es? Ein Ansatz wäre, sich mit dem neu erschienenen Buch des Berliner Kinderbuchverlages Traumsalon edition zu beschäftigen. Verleger und Autor Rolf Barth hat sich des Themas angenommen, nachdem ihm viele Eltern und Pädagog*innen empfohlen hatten, sich mit dem Problem Internetsucht bei Kindern in Buchform auseinanderzusetzen.

Bei dem Buch für Kinder ab 4 Jahren und ihre Erwachsenen handelt es sich nicht um ein Sachbuch mit konkreten Handlungsanweisen, vielmehr um eine kindgerechte, vitale Geschichte, die das Thema Internetsucht, trotz aller Problematik, unterhaltsam und kindgerecht präsentiert. Es bietet eine gute Grundlage, sich dem Thema, gemeinsam mit Kindern zu nähern und mit ihnen darüber zu sprechen. Das vierfarbige Bilderbuch mit einem Wackelbild als Cover setzt eindeutig auf Prävention, und eignet sich speziell für kleinere Kinder, die bisher nur wenig oder gar nicht mit dem Internet in Berührung gekommen sind!

Es gilt: Kinder schützen vor Internet- und Youtube Sucht!

 

Wie entsteht Medien- und Internetsucht? – Thema in der Schule

Für viele Schülerinnen und Schüler hat nach vielen Wochen der Abstinenz und ausschließlich Homeschooling, wieder so etwas wie ein halbwegs normaler Schulalltag begonnen. Lehrer*nnen und Schüler*innen müssen sich erst wieder aneinander gewöhnen und einen gemeinsamen Arbeitsrhythmus finden. Viele Kinder werden sich erst langsam wieder an regelmäßigen Präsenzunterricht gewöhnen.  Viele Wochen waren Tablet und Handy ihre ständigen Begleiter. Mangels Alternativen und fehlender Zeit ließen viele Eltern ihre Kinder gewähren. Internetsucht und Mediensucht bei Kindern ist zunehmend zum Problem geworden, das auch Schulen nicht mehr ignorieren können.

Wie kann dieses Thema Eingang in den Unterricht finden, ohne es direkt anzusprechen und die Kinder zu verschrecken? Wie entsteht Sucht? Wie können wir Kinder schützen?

Ein Ansatz darüber mit ihnen im Unterricht ins Gespräch zu kommen, ist das neue Bilderbuch des Berliner Kinderbuchverlages Traumsalon edition. Die Initiatoren des Verlages haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und ihre Erwachsenen für heikle Themen zu sensibilisieren. Nun ist es aktuell das Thema: Wie entsteht Sucht, genauer gesagt: Internetsucht bei Kindern?

Die Geschichte ist humorvoll erzählt und großartig illustriert. Sie bietet eine hervorragende Grundlage, mit Kindern über Medien- und Internetsucht ins Gespräch zu kommen und mit ihnen zu diskutieren, welche Möglichkeiten es gibt, dieser produktiv entgegenzuwirken.

Kontakt

Traumsalon edition GbR

Rolf Barth (Geschäftsführer)
Gleditschstr.46
10781 Berlin

Telefon: 0170 903 9404
info@traum-salon.de

Verlagsauslieferung

RUNGE Verlagsauslieferung
Bergstraße 2
D-33803 Steinhagen
Tel.: 05204 / 998 – 443
Fax: 05204 / 998 – 114

Jetzt anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .